Oelde: Sparkassen-Citylauf – die Elite startet extra

Bild von hbieser auf Pixabay

Es gibt einen Lauf in Oelde, zu dem sich nur die wenigsten anmelden können: Beim Elitelauf sind nur Männer mit einer Zehn-Kilometer-Zeit unter 33 Minuten zugelassen, bei Frauen ist die Grenze bei 37 Minuten festgelegt. Aber wer bei dem schnellen Kurs durch die Innenstadt starten möchte, kann es auch langsam angehen und sich hinterher den Lauf der Besten vom Streckenrand aus ansehen: Denn es gibt auch einen Zehner für ambitionierte Hobbyläufer. Die Strecke ist sonnig und im Juni gerne auch mal heiß: Für den Lauf wird eine breite Hauptstraße abgesperrt, auf der sich die Läufer nach Herzenslust austoben können. Erst geht es eine sanfte Steigung hinauf, dann folgt eine Wendeschleife durch ein Wohngebiet, bevor es auf demselben Weg zurück geht. Nach wenigen Metern – es geht bergab – zweigt die Strecke jedoch rechts Richtung Innenstadt ab und führt durch die Fußgängerzone wieder zum Ausgangspukt zurück. Eine Runde ist 2500 Meter lang und muss je nach Wettbewerb zwei- oder viermal absolviert werden. Dabei kann man besonders viele Zuschauer genießen. Immer wieder geht es an der Marktplatz-Bühne vorbei, von der die Moderatoren die Läufer lautstark anfeuern.

Termin: immer am 2. Samstag im Juni
Wettbewerbe: 750-Meter-Mabinilauf, 750-Meter-Schülerlauf, 5 km, 5-km-Firmenlauf, 10-km-Lauf, Elitelauf
Duschgelegenheit: in der ehemaligen Overbergschule
Rahmenprogramm: Moderation im Zieleinlauf, Cheerleaderinnen, attraktive Verlosung
Besonderheit: schneller Kurs durch die Innenstadt, viele Zuschauer, Elitelauf – für die meisten eher als Zuschauer
Web: www.citylauf-oelde.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*