Oelde: Frühlingslauf durch die Innenstadt

Symbolbild.

Oelde ist die Läufer-Hauptstadt im Kreis Warendorf: Gleich zwei Vereine buhlen um die Gunst der Läufer. Und beide haben ihren eigenen Lauf. Der 10-Kilometer-Frühlinslauf des TV Jahn Oelde richtet sich an alle Volksläufer. Für alle, die fünf Kilometer ohne Zeitmessung zurücklegen möchten, findet vorher der AOK-Firmenlauf statt. Wer möchte, kann auch beide Strecken nacheinander machen. Der Kurs führt durch die Oelder Fußgängerzone und Straßen der Innenstadt. Ein kleines Teilstück muss über Kopfsteinpflaster zurückgelegt werden. Fünf Runden sind beim Zehner zu laufen. Damit das von der Streckenlänge passt, ist der Start einige Meter nach hinten verlegt, während sich das Ziel im Schatten der St.-Johannes-Kirche auf dem Marktplatz befindet. Mann kan sich gut freilaufen und sein eigenes Tempo finden. Vorteil der Strecke: Sie ist flach, man kommt gleich fünf Mal an der Getränkestation vorbei. Einziger Wermutstropfen ist die relativ enge Wendeschleife um einen Brunnen herum. Hier kann es nicht nur feucht und rutschig sein, sondern die Stelle kostet auch ein paar Sekunden.

Termin: letzter Freitag im April
Wettbewerbe: 1-km-Schülerlauf, 2km-Schülerlauf, 5-km-Firmenlauf (der AOK), 10 km
Duschgelegenheit: Städtische Realschule, in der Nähe
Rahmenprogramm: Moderation im Zieleinlauf, Cheerleaderinnen
Besonderheit: viele Zuschauer dank Innenstadt-Strecke
Web: www.lgow.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*