Schnäppchenzeit für Laufschuhe

Manchmal lohnt es sich, nach Angeboten zu fragen.

Wir Läufer sind bescheiden. Andere benötigen Tennisschläger, einen Golf-Bag, gar ein Pferd, ein Boot oder ein Flugzeug, um ihren Sport treiben zu können. Uns genügen ein paar gute Laufschuhe eigentlich aus. Zugegeben: Funktionskleidung tragen wir auch noch, aber das war es dann auch schon. Die Laufschuhe allerdings gehören zu den teuersten Schätzen im Regal. Ein guter Schuh fängt mit Glück bei knapp unter 100 Euro an und kratzt mittlerweile schon an der 200-Euro-Grenze. Nur gut, dass regelmäßig zum Frühjahr und zum Winter neue Modelle auf den Markt kommen.Gut deshalb, da dann die Vorgängermodelle zum günstigeren Preis ausgelistet werden.

Erfahrungsgemäß beginnt die erste reduzierungswelle im März und zieht sich etwa bis in die Ostertage hinein. Die zweite beginnt Anfang November und zieht sich in den Dezember hinein. Meistens trifft das so zu, muss aber nicht unbedingt: Hat man Pech, verhält es sich mit den Laufschuh-Reduzierungen so wie mit den Benzinpreisen an der Zapfsäule: Abends ist es meistens billiger, manchmal abe auch morgens. Oft lohnt es sich, das Auslaufmodellen zu fragen oder das ganze Jahr über nach Angeboten. Achtung: Nicht allein der Preis sollte entscheiden, sondern in erster Linie der Komfort des Schuhs. Ebenso ist es wenig reizvoll, mit einem Wettkampfschuh ohne Profil einen Trail im Gebirge zu laufen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*